Hallo,
ich bin
Sam!
"Kennst du das von
zu Hause?"
  • Deine Eltern streiten oft
  • Sie schimpfen oft mit dir, oder schlagen dich
  • Du gehst nicht gerne nach Hause, weil es immer Stress gibt
  • Du und deine Geschwister dürfen niemanden mit nach Hause bringen
  • Du hast Angst
  • Wenn deine Eltern streiten, wird es manchmal so schlimm, dass sie sich gegenseitig wehtun

Wenn das bei dir zu Hause passiert, dann erlebst du Gewalt.

Gewalt ist nie okay!

"Gewalt ist verboten!
Du musst wissen:
Das ist nicht deine
Schuld!"
"Was kannst du tun?"

Es gibt Situationen, in denen du dich sofort in Sicherheit bringen musst. Wenn du große Angst hast oder geschlagen wirst, oder dabei bist wenn z.B. deine Mama geschlagen wird, dann musst du gleich Hilfe holen.

"Bitte ruf die Polizei an.
Die Telefonnummer
ist 133. Egal von wo
aus du anrufst!"

Du kannst auch einen Freund oder eine Freundin anrufen und sie bitten, die Polizei zu holen. Wenn du gerade kein Telefon hast, dann hole dir Hilfe bei jemandem dem du vertraust, z.B. einer Nachbarin. Wenn du eingesperrt bist, dann rufe ganz laut um Hilfe. Wenn du von zu Hause weggelaufen bist, geh zur Polizei oder zu jemandem, bei dem du dich sicher fühlst und bitte sie um Hilfe.

Manche Situationen sind schlimm, aber sie machen dir nicht so viel Angst, weil du sie schon gut kennst. Zum Beispiel wenn deine Eltern streiten oder sich beschimpfen oder sich nicht gut um dich kümmern. Auch in diesem Fall ist es wichtig, dass du dir Hilfe holst.

Wenn du eine Lehrerin hast, oder einen Freund, oder eine Tante, der du wirklich vertraust, kannst du vielleicht mit ihr reden. Wenn du es lieber mit jemandem besprechen möchtest, der dich und deine Familie nicht so gut kennt, dann gibt es Beratungsstellen, die dir und auch deinen Eltern helfen können.  Kindernotruf (Tel: 0800 – 567 567), Rat auf Draht (Tel: 147)

"Vergiss nicht. Es ist
nicht deine Schuld und es
gibt viele Kinder, die das
Gleiche erleben."

Es muss dir nicht peinlich sein, mit jemandem darüber zu reden. Wenn es so ist, dass deine Mama auch Hilfe braucht, dann könnt ihr zu uns ins Frauenhaus kommen.

"Ruf uns doch einfach
an, oder sag deiner
Mama, dass sie bei
uns anrufen soll."

Unsere Telefonnummer ist 0316 42 99 00.
Wir sind immer erreichbar.

"Du möchtest wissen
was ein Frauenhaus
eigentlich ist?"

In einem Frauenhaus kannst du für einige Zeit mit deiner Mama und deinen Geschwistern wohnen, wenn du bei dir daheim Gewalt erlebt hast. Im Frauenhaus seid ihr in Sicherheit und ihr bekommt Hilfe und Unterstützung.

"Im Frauenhaus
brauchen deine Mama und
du keine Angst mehr
zu haben."

Ein Frauenhaus ist ein großes Haus mit vielen Wohnungen und Zimmern. Du wohnst mit deiner Mama und deinen Geschwistern in einem eigenen Zimmer, wo du auch Platz für deine Sachen hast.  Wir haben einen großen Garten und wenn es regnet, gibt es einen großen Erlebnisraum in dem du Spaß haben kannst. Wenn du schon ein bisschen älter bist, gibt es einen Jugendraum, in dem du mit anderen Jungs und Mädels abhängen kannst.

Bei uns gibt es Mitarbeiterinnen die dir und deiner Mama dabei helfen, dass es euch wieder gut geht. Du bist hier nicht alleine und kannst mit vielen anderen Kinder spielen. Zum Beispiel gibt es eine Spielgruppe, ihr macht Ausflüge und feiert gemeinsam Feste, wie Weihnachten, Geburtstag, Ostern, Bayram etc. Während du bei uns bist, gehst du weiterhin zur Schule.

"Wenn du unsere
Hilfe brauchst, ruf uns an.
Wir sind für dich da!"

Notruf rund um die Uhr:
+43 316 42 99 00

Durch die Verwendung dieser Seite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Mehr Information